Rezept: Sachertorte – Mehr Schokolade geht nicht!

Zutaten:

(Anzahl der Tortenstücke ca. 12 St.)

für den Teig:

  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125 g weiche Butter oder Margarine
  • 125 g Zucker
  • 6 Eier (Größe M)
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 25 g Puderzucker
  • 1 Msp. Lebkuchengewürz

für die Füllung und Ummantelung der Torte:

  • 150 g Zartbitter-Schokolade
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 2 EL Orangenlikör
  • 25 g Kokosfett (z. B. Palmin)
  • 1 Glas (340 g) Orangen-Marmelade
  • 1 Marzipan Decke (ca. 300 g)
  • Schokoröllchen oder Borkenschokolade für die Deko
  • Kakaopulver zum Bestäuben
  • Backpapier

 

Zubereitung Teig und Füllung:

  1.  Die Schokolade klein hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad zum schmelzen bringen.
  2. Eier trennen
  3. Zucker, Fett, Vanillin-Zucker, Lebkuchengewürz und Salz mit einem Handrührgerät cremig rühren.
  4. Das Eigelb nacheinander unterrühren, als nächsten Schritt die geschmolzene Schokolade dazugeben und gut zu einem schönen cremigen/glatten Teig verrühren.
  5. Dann kommt das Mehl mit dem Backpulver nach und nach hinzu und zu einer glatten Masse rühren.
  6. Das Eiweiß nun zu Eischnee schlagen, dabei Puderzucker nach und nach reinrieseln lassen. Den Eischnee in drei Portionen vorsichtig unter die Masse heben.
  7. Eine Springform vorbereiten und mit Backpapier auslegen. Die Masse vorsichtig in die Springform geben und glatt streichen. Hierzu können Sie einen Esslöffel nehmen und die Masse gleichmäßig in der Springform verteilen.
  8. Die Springform kommt dann in den vorgeheizten Backofen (bei einem E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) dann ca. 45 Minuten backen.
  9. Den fertigen Teig nach 45 Minuten aus dem Ofen nehmen und ca. 10-20 Min abkühlen lassen. Dann aus der Springform nehmen und auf ein Gitter legen zum abkühlen.
  10. Nach kompletter Abkühlung den Boden in drei Schichten teilen.
  11. Jetzt die Marmelade mit dem Orangenlikör erwärmen (nicht kochen). Dann durch ein Sieb streichen, damit keine Stückchen vorhanden sind.
  12. Nun nehmen Sie die drei Hälften und beginnen mit der unteren, diese wird mit der Hälfte der Marmelade bestrichen, den zweiten Boden nehmen und vorsichtig drauf legen, dann wiederholen sie den Vorgang ebenfalls. Zuguter letzt nehmen Sie den oberen Teil und setzen diesen ebenfalls vorsichtig drauf. Jetzt die restliche Marmelade komplett über die ganze Torte verteilen. Jetzt muss die Torte für 2 Stunden zum trocknen weggestellt werden.

Glasur und Deko:

Die Kuvertüre grob hacken und mit dem Kokosfett in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad zum schmelzen bringen, nach vollständiger Auflösung diese dann ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Sie sollte ca. 32 °C haben.

Während der Zeit wo die Kuvertüre abkühlt, können Sie die Marzipanmasse ausrollen (Tipp: es gibt bereits fertig ausgerollte Marzipanmasse in runder als auch eckiger Form).

Die Marzipanmasse wird dann über die Torte gelegt und glatt geformt. Hierzu gibt es als Hilfe flache Schaber mit denen können Sie die Marzipanpasse perfekt anpassen. Den überstehenden Rand vorsichtig wegschneiden.
Jetzt kann die Torte mit der Kuvertüre überzogen werden. Ebenfalls mit dem Schaber die Kuvertüre vorsichtig glatt streichen.

 

Für die Weihnachtsfeiertage ein schöner Dekotipp:

Sie nehmen die restliche Marzipanmasse und rollen diese aus (nicht zu dünn) und stechen mit einer Sternform kleine Sterne aus. Schokoröllchen, Blockschokolade schön verzieren und mit ein wenig Schokoladenpulver das Ganze bestäuben. Es ist ein wundervolles Bild und die Gäste freuen sich.

 

Kommentar hinterlassen zu "Rezept: Sachertorte – Mehr Schokolade geht nicht!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*